Kreislaufwasseraufbereitung für Wasserspielplätze, Brunnen und Fontänenfelder

Wasserspielplatz im Grünen

Optisch klar und gesundheitlich unbedenklich muss das Wasser in einer Brunnenanlage, einem Fontänenfeld oder insbesondere auf einem Wasserspielplatz aus den Düsen kommen.

Doch oftmals sieht die Realität ganz anders aus:
Je nach standortspezifischen Umwelt- sowie tierischen und menschlichen Einflüssen nimmt die Wasserqualität kontinuierlich ab. Unerwünschte Substanzen (z.B. Laub, Sand, fäkale Verunreinigungen durch Tiere, Essensreste, usw.) werden ganzjährig in das Wasserkreislaufsystem eingetragen. Smaragdgrünes Wasser und verstopfte Düsen durch Algen, trübes und schlecht riechendes Wasser durch Sauerstoffarmut und eingetragene Schmutzstoffe sind damit oft die Folge. 

Damit Wasserspiele, Brunnen und Fontänenfelder dauerhaft eine Oase für Spaß und Erholung sind, muss eine sichere Versorgung mit sauberem und unbedenklichem Wasser gewährleistet werden.

An Standorten, an denen nicht dauerhaft aus einer natürlichen Frischwasserquelle geschöpft werden kann, muss das Wasser deshalb im Kreislauf geführt und kontinuierlich aufbereitet werden. Unter Wasseraufbereitung verstehen wir dabei nicht die reine Dosierung von Chemikalien.

 

Aufgabe der Wasseraufbereitung ist:

  • Entfernung physikalisch störender Substanzen (z.B. Trübstoffe, organischer Kohlenstoff, etc.) durch Oxidation und Filtration
  • Entfernung und Inaktivierung von Bakterien, Viren und Keimen durch Desinfektion
  • Kontrolle und Einstellung des pH-Wertes
  • kontinuierliche Bereitstellung von angenehmem, sauberem und geruchsfreiem Wasser

HYDROZON®-Wasseraufbereitung - eine klare Sache!

Fontänenfeld in der Innenstadt

 

Die Aufbereitung des Wassers lehnt sich an die Schwimmbadwasseraufbereitung an. Mit den HYDROZON®-Kompaktfilteranlagen (z. B. installiert in der TecBox P30) erfolgt die Wasseraufbereitung in mehreren Schritten:

  • Flockung:
    Mit Hilfe eines Flockungsmittels werden aus den partikulären Wasserinhaltsstoffen Agglomerate gebildet, die im Filter zurückgehalten werden.
  • Oxidation und Desinfektion mit Ozon:
    Ozon ist ein hervorragendes Oxidations- und Desinfektionsmittel. Durch sein hohes Oxidationspotential erfolgt eine rasche Oxidation organischer und anorganischer Substanzen im Wasser. Mikroorganismen werden dabei inaktiviert. Nach erfolgter Reaktion mit den Wasserbestandteilen zerfällt Ozon zu Sauerstoff, überschüssiges Ozon wird durch Aktivkohle ebenfalls zu Sauerstoff umgewandelt.
  • Filtration:
    Beim Filtrationsschritt werden die ungelösten Wasserinhaltsstoffe und Partikel entfernt. Mikro- und  Makroflocken aus dem  Flockungsprozess werden dabei  zurückgehalten.
  • pH-Wert Einstellung:
    Durch Auswaschen kalkhaltiger Bestandteile an wasserführenden Oberflächen oder durch saures  Regenwasser kommt es zu pH-Wert Schwankungen, die im Prozess mittels  Dosierung ausgeglichen werden, um den pH-Wert im neutralen Bereich bei pH 7 zu halten.

Detailinformationen finden Sie im Downloadbereich und unter Produkte.

Oder noch besser: Rufen Sie uns an.

HYDROZON® ist eine registrierte Marke der Hydro-Elektrik GmbH, Ravensburg

Informationscenter Kreislaufwasseraufbereitung
AnsprechpartnerWolfgang Sontheim

Tel. +49 751 6009-86
Kontakt aufnehmen

Christian Schürmann

Tel. +49 751 6009-66
Kontakt aufnehmen