Druckerhöhung und Druckerhöhungsanlagen

Mit Pumpwerken erfolgt in der Regel die Befüllung einer höher gelegenen Speicheranlage bzw. eines Hochbehälters oder auch Wasserturms.

Eine Druckerhöhung ist immer dann erforderlich, wenn der natürliche Versorgungsdruck (z.B. aus einem Wasserspeicher) für die Wasserversorgung nicht ausreicht.
Bei der Dimensionierung von Druckerhöhungsanlagen muss in der Regel eine große Bandbreite im Verbrauch abgedeckt werden. Neben kurzzeitiger Spitzenlast muss in vielen Fällen auch der Feuerlöschbedarf durch eine Druckerhöhungsanlage bereit gestellt werden.
Druckerhöhungsanlagen werden heute grundsätzlich mit mehreren Pumpen ausgestattet. Oft werden eine oder zwei kleine Grundlastpumpen mit 2 bis 6 großen Spitzenlastpumpen kombiniert. Bei Anlagen mit Drehzahlsteuerung sind - wenn überhaupt - meist nur noch kleine Druckbehälter erforderlich.

Kompaktdruckerhöhungen werden sowohl in der Industrie als auch in der öffentlichen Wasserversorgung eingesetzt.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl und optimalen Dimensionierung von Druckerhöhungsanlagen.

  • Druckerhöhungsanlage mit 4 Pumpen
  • Druckerhöhungsanlage mit 8 Pumpen
Informationscenter Bereich Nord
AnsprechpartnerMaik Hagedorn

Tel. +49 5251 2054637
Kontakt aufnehmen

Bereich Süd
AnsprechpartnerOtto Pollini

Tel. +49 751 6009-45
Kontakt aufnehmen