Teilentsalzungsanlagen für die Industrie

Entkarbonisierung / Teilentsalzung

Wassermatrix nach Teilentsalzung
Grafik Teilentsalzung

Bei der Enthärtung werden nur die Ionen der Härtebildner Calcium und Magnesium ausgetauscht. Bei der Entkarbonisierung dagegen werden die Hydrogenkarbonatsalze des Calciums und des Magnesiums - die sogenannte Karbonathärte - entfernt.
Dieses Verfahren bewirkt eine Teilentsalzung des Wassers. Die Teilentsalzung erfolgt mittels Filtration über einen schwach-sauren - mit Wasserstoffionen beladenen - Kationenaustauscher.
Bei der Entkarbonisierung entsteht Kohlenstoffdioxid, welches in einem nachgeschalteten Riesler entfernt werden muss. Eine Entkarbonisierung wird in vielen Fällen einer Enthärtung vorgeschaltet. Die Regeneration erfolgt vorzugsweise mit Salzsäure.
Die Grafik zeigt die Wassermatrix nach der Entkarbonisierung.

Anlagentechnik

Der Anlagenaufbau ist ähnlich dem von Enthärtungsanlagen oder von Vollentsalzungsanlagen.
Weitere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage. Oder noch besser: Rufen Sie uns an.

Informationscenter Prozesswasser
AnsprechpartnerSalesteam

Tel. +49 5241 9760-0
Kontakt aufnehmen